Am 21.08.21, gegen 14:10 Uhr, kam es auf der L 296, kurz hinter der Ortschaft Samtens, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 63-jähriger Hamburger mit seinem PKW Toyota die L 296 aus Richtung Samtens kommend und ordnete sich in der Linksabbiegespur ein, um auf die B96 in Richtung Bergen zu fahren. Ein 56-jähriger Porsche-Fahrer von der Insel Rügen befuhr die L 296 in entgegengesetzter Richtung. Der 56-Jährige überholte vor dem Einmündungsbereich ein vorausfahrendes Fahrzeug und scherte nach dem Überholvorgang wieder nach rechts ein. Dabei kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß zwischen dem Porsche und dem Toyota. In der weiteren Folge kam der der 56-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf dem angrenzenden Fahrradweg zum Stehen. Der Fahrer des Porsche und die 68-jährige Beifahrerin des Toyota wurden bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Fahrzeugführer des Toyota erlitt leichte Verletzungen. Alle Beteiligten wurden zur weiteren Behandlung mittels Rettungswagen in das Klinikum nach Stralsund verbracht. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 45.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn für ca. eine Stunde voll gesperrt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.