Am Freitag, dem 20.08.2021 gegen 16.50 Uhr kam es auf der BAB 20 zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 56jähriger polnischer Fahrzeugführer schwer verletzt wurde. Der polnische Fahrzeugführer befuhr mit seinem Renault die Richtungsfahrbahn Stettin auf dem linken Fahrstreifen. Er überholte zwei vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen fahrende PKW und beabsichtigte wieder auf den rechten Fahrstreifen einzuscheren. Dabei verlor er aufgrund von Regen und nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben, überschlug sich mehrfach und durchbrach einen Wildzaun. Er kam auf einen angrenzenden Feld zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde durch den Aufprall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in die Uniklinik Greifswald verbracht. Die Richtungsfahrbahn Stettin wurde zur Bergung des Verletzten voll gesperrt. Der vollständig zerstörte PKW wurde von einer Bergungsfirma geborgen und der beschädigte Wildzaun durch die Autobahnmeisterei gesichert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.