Am 06.08.2021 gegen 00:45 Uhr informierten über Notruf mehrere Zeugen die Polizei, dass unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Badenstraße in 18439 Stralsund eingeworfen haben. Als der akustische Alarm auslöste, flüchteten die Täter vom Tatort. Umgehend wurden mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen des Polizeihauptrevieres Stralsund zum Einsatz gebracht. Diesen gelang es zwei Tatverdächtige in Tatortnähe festzustellen, auf welche die von den Zeugen gemachte Personenbeschreibung passte. Hierbei handelt es sich um zwei 15-jährige deutsche Jugendliche. Gegen die beiden Jugendlichen wurde Anzeige wegen versuchten schweren Diebstahls erstattet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.500,-EUR. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Sollte es noch weitere Zeugen zum dem Sachverhalt geben, werden diese gebeten sich telefonisch im Polizeirevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831/2890-0, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.