Die Bundespolizeiinspektion Stralsund hatte am Wochenende in ihrem Zuständigkeitsbereich alle Hände voll zu tun:

16-jähriger hilflos am Rügendamm Bahnhof

So wurde nach einem Bürgerhinweis am Freitagabend (16.12.22) ein stark angetrunkener orientierungsloser 16-jähriger Jugendlicher auf dem Bahnhof Stralsund-Rügendamm angetroffen. Während des Gespräches erfuhren die Beamten, dass das eigentliche Ziel ein Kumpel auf der Insel Rügen war. Da er sich kaum auf den Beinen halten konnte, wurde er in Schutzgewahrsam genommen. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab 1,38 Promille. Gegen 21:45 Uhr wurde der Junge den Eltern übergeben.

85-jährige Frau hilflos im Stadtgebiet

Samstagnachmittag (17.12.22) gegen 17:00 Uhr fanden Beamte auf ihrer Streifenfahrt Höhe Heinrich-von Stephan-Straße in Stralsund eine Frau im Schnee liegend. Die 85-Jährige war kaum ansprechbar. Nachdem die Beamten die Frau im Dienstauto aufgenommen hatten, wurde ermittelt, dass sie aus einer unweiten Pflegeeinrichtung kam. Nach telefonischer Rückfrage wurde bekannt, dass die Frau bereits vermisst wurde. Anschließend wurde sie leicht unterkühlt in die Einrichtung zurückgebracht.

35-Jähriger hilflos auf dem Hauptbahnhof Stralsund

In den Abendstunden gegen 23:00 Uhr fanden Beamte einen 35-jährigen polnischen Staatsangehörigen auf dem Querbahnsteig im Hauptbahnhof Stralsund auf dem Boden liegend. Der Mann war nicht mehr ansprechbar. Über die alarmierte Rettungsleitstelle wurde der Mann zur ärztlichen Versorgung an den Rettungsdienst übergeben und anschließend in das Krankenhaus gebracht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner