red mercedes benz firetruck

Stralsund (LK VR) (ots)

Am 10.07.2021 gegen 09:40 Uhr kam es zu einem Wohnungsbrand im Leo- Tolstoi- Weg 3 in Stralsund. Nach ersten Erkenntnissen setzte ein 34- jähriger deutscher Wohnungsmieter seine Wohnung vermutlich eigenständig in Brand. Anschließend verließ dieser seine Wohnung und flüchtete. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der polizeibekannte Tatverdächtige im Nahbereich festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Durch die Berufsfeuerwehr Stralsund und mit der Unterstützung von 18 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stralsund, wurde der Brand vollständig gelöscht. Dennoch brannte die Einraumwohnung vollständig aus. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 50.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Wohnung unter der Brandwohnung wurde durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner des Hauses konnten alle in ihrer Wohnung verbleiben. Zur Spurensicherung war der Kriminaldauerdienst Stralsund in Zusammenarbeit mit einem Brandursachenermittler vor Ort. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.