Öffentliche Einweihung der „Radroute Franken“ am 26. August

Am Freitag, dem 26. August, ist es soweit. Nach rund dreijähriger Bauzeit wird die „Radroute Franken“ als erste auf innerörtlichen Nebenstraßen ausgewiesene Fahrradstraße eröffnet. Ab 14 Uhr heißt es freie Fahrt, denn auf der Fahrradstraße, also über die gesamte Strecke von rund 1,8 Kilometern, muss Radfahrenden Vorrang eingeräumt werden. Stralsunderinnen und Stralsunder und ihre Gäste sind herzlich zur Eröffnung eingeladen.
Treffpunkt ist in der Bahnhofstraße/Ecke Gentzkowstraße.

Eine verbesserte Rad-Infrastruktur trägt immer dazu bei, das Radfahren in der Stadt weiter zu fördern. Ein anderer Ansporn, das Fahrrad aktiv zu nutzen, ist das bereits traditionelle STADTRADELN Stralsund. Ein guter Grund, die Eröffnung der Radroute mit der Preisverleihung der diesjährigen STADTRADELN-Aktion zu verbinden. Die aktivsten Teams – absolut und geradelte Kilometer pro Teammitglied – und die fleißigsten Radler nehmen dann ihre Auszeichnungen entgegen. Direkt nach der Preisverleihung startet in der Bahnhofstraße/Ecke Gentzkowstraße eine Fahrradtour durch die Innenstadt, organisiert und begleitet von der ADFC-Regionalgruppe Stralsund. Die Tour dauert etwa 1,5 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer Lust hat, kann hier in die Pedale treten.

Wer nicht zur Radtour aufbricht, kann vor Ort das Angebot der Verkehrswacht Stralsund nutzen und sein Fahrrad codieren lassen oder sein Wissen rund um die Straßenverkehrsordnung auf einem Fahrradsimulator testen.
Mit von der Partie ist an diesem Tag auch der Fahrradhandel Heiden, um neue Fahrradmodelle und ein Lastenrad vorzustellen, die auf der neuen Fahrradstraße schon mal getestet werden können. Vielleicht entdeckt der eine und andere ein neues Fahrrad für sich.

Während der gesamten Zeit sind Mitarbeiter der Abteilung Straßen und Verkehrslenkung und der Klimaschutzbeauftragte der Hansestadt Stralsund vor Ort. Sie informieren zum Thema Radrouten sowie über weitere geplante Radverkehrsmaßnahmen und nehmen gern Hinweise und Anregungen entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.