Am 23.12.2022 gegen 16:45 Uhr ereignete sich auf der L213 auf Höhe des Kreisverkehrs Parower Chaussee/Prohner Straße ein folgenschwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Nach Rücksprache mit den Beteiligten und aufgrund vorgefundener Spurenlage hat sich der Verkehrsunfall wie folgt ereignet: Der 29-jährige Fahrzeugführer aus Stralsund mit syrischer Herkunft befuhr mit einem PKW VW die L213 aus Richtung Prohn kommend in Richtung Stralsund und wollte dann weiter stadteinwärts fahren. Der 29-jährige wollte nun in den Kreisverkehr einfahren und übersah den von links kommenden 38-jährigen Stralsunder Radfahrer deutscher Herkunft, welcher den Rad-/Geweg aus Richtung Parower Chaussee in zulässiger Richtung befuhr. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Der Fahrradfahrer stürzte daraufhin von seinem Fahrrad und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Nach ersten Erkenntnissen trug der Radfahrer keinen Helm. Der 29-jährige Fahrzeugführer des VWs erlitt zudem einen Schock.

Der Fahrradfahrer wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen in das Universitätsklinikum Greifswald verbracht. Der Fahrzeugführer des VW wurde vor Ort durch Rettungskräfte versorgt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 EUR.

20221224 100332 0000
Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt 2

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner