Heute Nachmittag ist über soziale Netzwerke sowie durch ein Medium die Meldung verbreitet worden, dass vor der Rudolf-Harbig-Schule in Ribnitz-Damgarten ein Kind in einen Transporter gezehrt worden sei. Eine zehn Jahre alte Schülerin habe zur Mittagszeit aus dem Fenster des Klassenraums eine entsprechende Beobachtung gemacht, woraufhin die Polizei informiert wurde.

Die Revierbeamten und der Kriminaldauerdienst sind dem Verdacht sofort nachgegangen. Das gesamte Schulumfeld wurde abgeprüft. Jedoch fehlte nach bisherigen Erkenntnissen kein Kind – weder an der Harbig-Schule noch am Gymnasium im Nahbereich. Ebenso gibt es derzeit kein Kind, das als vermisst gemeldet wurde.

Auf Grundlage der Aussage des Kindes ist der Sachverhalt nicht klar einer möglichen Entführung zuzuordnen. Auch gab es keine konkrete Beschreibung eines möglichen Tatverdächtigen oder eines Kennzeichens. Es wird natürlich zunächst nichts ausgeschlossen. Jedoch ist es auch möglich, dass ein zur Mittagszeit abgeholtes Schulkind etwas „rabiat“ von seinem Abholer ins Auto gesteckt wurde und das aus der Ferne betrachtet wie eine Entführung anmutete.

Wir bitten in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, die im Zeitraum zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr im Bereich der Harbig-Schule unterwegs waren und sachdienliche Hinweise geben könnten, sich umgehend bei der Polizei in Ribnitz-Damgarten unter 03821 / 8750 oder bei der Einsatzleitstelle unter 0395 / 55822224 zu melden. Sollte es sich tatsächlich um eine etwas grobe Abholaktion gehandelt haben, so wäre es für die Polizei hilfreich, wenn sich der Betreffende unter einer der genannten Telefonnummern meldet, um so zur Aufklärung beizutragen.

Zudem machen wir darauf aufmerksam, dass solche unklaren Fälle nicht öffentlich ungefiltert weiter verbreitet werden sollten, da das im Zweifel zu Spekulationen und Verunsicherung führt.

Quelle: Polizeimeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.