Der Tradition folgend, wird am 31. Dezember auf der Nordmole im Stralsunder Hafen ein Feuerwerk gezündet.
Nach zwei Jahren Feuerwerks-Abstinenz ist nun wieder die Gelegenheit, sich entlang der Sundpromenade mit der Familie, mit Freunden und Verwandten sowie Gästen unserer Stadt zu treffen.
Das kurz nach 18:30 Uhr auf der Nordmole gezündete Höhenfeuerwerk ist somit die perfekte Einstimmung auf den Silvesterabend.
Die Sundpromenade ist deshalb ein guter Ort zum Zuschauen, weil die Hafeninsel nach wie vor eine Baustelle und zum größten Teil gesperrt ist.
Schon früh am Silvestertag werden André Bonitz und sein Team von Soulfire Feuerwerke beginnen, die Feuerwerkskörper auf der Nordmole zu installieren, um dann pünktlich alle Zuschauer mit leuchtenden Farben und spektakulären Effekten zu begeistern.
Ausgesuchte Feuerwerkskörper verschiedener internationaler Hersteller aus Spanien, Italien, Japan und China werden bis zu 200 Meter hoch steigen und miteinander um die Gunst der Zuschauer kämpfen.
Und wenn das Wetter mitspielt, steht wunderbaren Feuerwerks-Fotos nichts im Wege.

Die Tourismuszentrale wünscht allen Stralsundern und Gästen der Stadt einen guten Rutsch ins Neue Jahr und freut sich, Sie zum Feuerwerk am Strelasund begrüßen zu dürfen.

  1. Dezember
    18:30 Uhr
    Sundpromenade
MotivMolenfeuerSilvester
Archivbild: Tourismuszentrale Stralsund

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner