Johann Stahl steht vor seinem ersten Jahreswechsel als Einsatzleiter der Stralsunder Berufsfeuerwehr. Der 26-Jährige steht vor einer großen Herausforderung, und das, obwohl es in den letzten Jahren pandemiebedingt ruhiger geworden ist.

„In Corona-Zeiten hatten wir Silvester wenig zu tun, davor waren es jedoch bis zu 20 Einsätze in der Nacht“, sagt Johann Stahl. Wie es dieses Jahr wird? „Da hilft nur warten und bereit sein“, so der Einsatzleiter.

Während die Feuerwehr-Einsatzkräfte auf den nächsten Alarm warten, hat Notfallmedizinerin Katrin Bierdümpel alle Hände voll zu tun. Die 34-Jährige hat Silvester Schichtdienst. Dem Alkohol geschuldet laufen Knochenbrüche und offene Gesichtswunden im Klinikum Stralsund am häufigsten auf. „Erfahrungsgemäß nicht um Mitternacht, wenn Raketen und Böller falsch gezündet werden, sondern wenn die Leute nicht mehr klar im Kopf sind, also in den frühen Morgenstunden“, so die Fachärztin.

Die Nordreportage begleitet Klinikpersonal und Feuerwehrleute in der Silvesternacht, wenn alle anderen feiern.

Die Nordreportage: Brand und Brüche in der Silvesternacht | Unterwegs mit Feuerwehr und Notfallmedizin
Zu sehen ist die Sendung am Donnerstag, 5. Januar 2023 I 18:15 Uhr im NDR Fernsehen und anschließend in der ARD-Mediathek.

DieKameradenderStralsunderFeuerwehrsindsehrgutvorbereitetundei...
Bild: NDR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner