red mercedes benz firetruck

Stralsund (ots)

Am 12.07.21, gegen 01:35 Uhr, kam es zum Brand eines Mehrfamilienhauses in der Barther Straße in Stralsund. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen brach das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Balkon im zweiten Obergeschoss aus. Die Flammen griffen anschließend auf den darüber befindlichen Dachstuhl über. Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr brannte dieser bereits in voller Ausdehnung. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich 12 Bewohner im Haus. Sieben von ihnen verließen nach Brandentdeckung selbständig das Haus. Die anderen fünf Bewohner wurden durch die Kräfte des Polizeihauptrevieres Stralsund aus dem Haus evakuiert. Alle Bewohner blieben unverletzt. Zur Brandbekämpfung sind die Freiwillige Feuerwehr und die Berufsfeuerwehr Stralsund eingesetzt. Die Löscharbeiten dauern gegenwärtig an. Die Barther Straße ist derzeit aufgrund Löscharbeiten zwischen Carl-Heydemann-Ring und Grünhufer Bogen für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Bewohner des Brandobjektes kommen vorrübergehend in einem Motel unter. Durch die Feuerwehr wurde ein Bus organisiert, welche sie zur Unterkunft bringt. Das betreffende Haus ist nicht mehr bewohnbar. Zum entstandenen Gesamtsachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden. Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen und ist zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern gegenwärtig an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.