Die Fertigstellung der Baustelle Kreuzung Carl-Heydemann-Ring/Tribseer Damm rückt in greifbare Nähe. Vom 10. Oktober, 7 Uhr bis 23. Oktober wird die Kreuzung Tribseer Damm/Carl-Heydemann-Ring für die Asphaltierung voll gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die Alte Richtenberger Straße und die Alte Rostocker Straße umgeleitet.
In der Alten Richtenberger und der Alten Rostocker Straße wird für die Zeit der Umleitung beidseitig Halteverbot eingerichtet. Wohin mit den Autos? Ersatzparkplätze werden extra dafür auf dem Hexenplatz ausgewiesen.
Mit Aufhebung der Vollsperrung wird bis zum Abschluss aller Arbeiten wieder die bisherige Umleitungsstrecke eingerichtet.

BUSVERKEHR

Der Busverkehr der Linie 4 verkehrt für die Zeit der Baumaßnahme ab dem 10. Oktober über die Alte Richtenberger und Alte Rostocker Straße und umgekehrt. Die Haltestelle „Agentur für Arbeit“ kann aufgrund der Baumaßnahme nicht bedient werden. Die Fahrgäste werden gebeten die Ersatzhaltestellen im Tribseer Damm auf Höhe Einfahrt Hexenplatz Richtung Groß Lüdershäger Weg und Höhe Autohaus Dürkop Richtung Bahnhof zu nutzen.
Für Fußgänger bleibt der gesperrte Bereich passierbar.

Ab10.OktoberistdieKreuzungvollgesperrt
Ab 10. Oktober wird die gesamte Kreuzung asphaltiert, bis zum 23. Oktober sollen die Arbeiten beendet sein. (c) Hansestadt Stralsund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner