Nach fast 1,5 Jahren Bauzeit erfolgt am Donnerstag (15. September) die Verkehrsfreigabe für den „Ostseeküstenradweg Stralsund, Abschnitt nach Brandshagen“.
Zur Verbesserung des Fahrkomforts für Radfahrerinnen und Radfahrer auf dem Ostseeküstenradweg wurde in der Brandshäger Straße bis zur Stadtgrenze beidseitig auf einer Länge von fast einem Kilometer ein 1,30 m breiter Pflasterstreifen am Fahrbahnrand durch Asphalt ersetzt. Bei einem 150 m langen Abschnitt wurde in gesamter Breite die vorhandene Asphaltdecke erneuert. Zusätzlich wurden 23 Alleebäume gepflanzt.
Die Kosten der Maßnahme betragen 935.000 Euro, zu 90%  werden sie aus EFRE-Fördermittel gefördert.

Foto: HANSESTADT Stralsund l Pressestelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.