Stralsund (ots)

In den heutigen frühen Morgenstunden (24.02.21, gegen 06:00 Uhr) haben bisher unbekannte Personen mindestens vier etwa faustgroße Steine auf das Grundstück des Oberbürgermeisters in Stralsund/Andershof geworfen. Es wurde nach derzeitigen Erkenntnissen nichts beschädigt und niemand wurde verletzt.

Darüber hinaus sollen die Personen, deren genaue Anzahl noch unbekannt ist, mittels Trillerpfeifen Lärm direkt vor dem Haus verursacht haben.

Die Personen konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptreviers Stralsund nicht mehr festgestellt werden. Die Steine wurden sichergestellt.

Der Vorfall wurde durch eine Zeugin beobachtet, welche der Polizei noch unbekannt ist. Die Dame, die gerade mit ihrem Hund Gassi ging und den Sachverhalt am heutigen Morgen beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Natürlich werden auch andere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich an die Einsatzleitstelle unter 0395 / 55822224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass dieser Vorfall in Zusammenhang mit dem Amt des Oberbürgermeisters steht. Daher wird der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.