Heute Vormittag, am 25.03.2021, ereignete sich in Stralsund ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-Jähriger mit seinem neuwertigen Pkw Honda verunglückte und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Fahrer musste anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 68-jährige Deutsche gegen 08:25 Uhr den Grünhufer Bogen aus Richtung Heinrich-Heine-Ring, als er aus bisher ungeklärter Ursache kurz hinter der Kreuzung Arnold-Zweig-Straße offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Infolgedessen kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Bordstein auf eine angrenzende Grünfläche und prallte dort gegen einen Baum. Durch den Aufprall kippte der Honda anschließend auf die Seite und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der bei dem Alleinunfall entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf 35.000 Euro geschätzt. Bei der Bergung des nicht mehr fahrbereiten Hondas unterstützte neben einem Abschleppunternehmen auch die Stralsunder Feuerwehr, da es sich bei dem verunfallten Fahrzeug um einen Hybridwagen handelte.

Die Fahrbahn musste für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung zeitweisevoll gesperrt werden. Gegen 10:00 Uhr konnte die Strecke der Fahrtrichtung Heinrich-Heine-Ring wieder freigegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.