wood man woman writing

Stralsund (ots)

Am späten Nachmittag des 25.10.2020 wurde ein 21-jähriger deutscher Mitarbeiter eines Lieferservices durch zunächst unbekannte Tatverdächtige bei der Auslieferung von bestellten Pizzen in Stralsund angesprochen. Kurz darauf griffen die Personen den Lieferanten an und zwangen ihn unter Vorhalt eines Messer zur Herausgabe seiner Tageseinnahmen. Im Anschluss flüchteten die Tatverdächtigen vom Tatort und der Geschädigte konnte die Polizei verständigen. Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Stralsund, intensive Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Stralsund und mit Unterstützung eines Fährtenhundes des Landesbereitschaftspolizeiamtes Mecklenburg-Vorpommern konnten im Verlauf der nächsten Stunden insgesamt vier deutsche Tatverdächtige ermittelt und anschließend vorläufig festgenommen werden.

Die Beschuldigten im Alter von 16, 18, 19 und 26 Jahren müssen sich nun wegen des Verdachts des schweren Raubes in Tateinheit mit einer räuberischen Erpressung verantworten. Der Geschädigte wurde bei dem Übergriff leicht im Gesicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.