Stralsund (ots)

In Stralsund haben bisher ein oder mehrere unbekannte Tatverdächtige zwölf Holzkreuze sowie Grablichter und Blumen auf Höhe des Wahlkreisbüros der Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel, in der Ossenreyerstraße aufgestellt. Auf den Kreuzen stehen Namen von Opfern von Tötungsdelikten sowie Namen von ausländischen mutmaßlichen Tätern. An den Holzkreuzen befanden sich Zettel, die Rückschlüsse auf die „Identitäre Bewegung“ zulassen.

Das Aufstellen erfolgte mutmaßlich zwischen 00:20 Uhr und 02:30 Uhr am heutigen Montagmorgen. Beamte des Hauptreviers Stralsund hatten das Ganze während einer Streifenfahrt festgestellt. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Die Erkenntnisse zu diesem Sachverhalt werden von der Kripo an die zuständige Ordnungsbehörde zur weiteren Bearbeitung dieser Ordnungswidrigkeit übergeben.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Aufstellen machen kann (etwa verdächtige Personen im genannten Zeitraum), wendet sich bitte an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831/28900, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.