Stralsund (ots)

Am 02.10.2020 gegen 15:25 Uhr kam es im Heinrich-Heine-Ring in 18435 Stralsund zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem fahrradfahrenden Kind. Hierbei befuhr die 27-jährige syrischen Fahrzeugführerin eines PKW Hyundai den Heinrich-Heine-Ring aus Richtung Ehm-Welk-Weg kommend in Richtung Thomas-Kantzow-Straße. Zur gleichen Zeit überquerte ein 11-jähriger deutscher Junge mit seinem Fahrrad die Fahrbahn des Heinrich-Heine Ring aus Richtung Carl-Loewe-Ring kommend in Richtung Leo-Tolstoi-Weg. Dabei beachtete er nicht den PKW Hyundai und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem fahrradfahrenden Jungen. Dabei kam der Junge zu Fall und zog sich Verletzungen zu. Aus diesem Grund wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus von Stralsund gefahren. Nach Auskunft des Arztes hat sich der Junge nur leichte Verletzungen zugezogen. Muss aber zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben. Die 27-jährige Fahrzeugführerin setzte nach dem Zusammenstoß ihre Fahrt fort, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Geraume Zeit später kehrte sie zur Unfallstelle zurück. Dort gab sie gegenüber Zeugen an, erst ihre Kinder abholen zu müssen. Gegen sie wurde Anzeige wegen Unfallflucht und wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,-EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.