Nach über 65 Jahren hat die Stralsunder Meisterwelle kürzlich ihre Türen geschlossen. Einzelne Läden wurden teilweise von ehemaligen Mitarbeitern übernommen und wiedereröffnet. Das Geschäft und die Mitarbeiter in der Großen Parower wurden von Carmen Hööck übernommen und wird als “Herrenzimmer” fortgeführt.

Sie hat sich nach 15 Jahren als Inhaberin des W38-Friseurladens in der Wasserstraße somit um einen zweiten Salon erweitert. Auf 70m² befinden sich stilvoll eingerichtete Bedienplätze sowie ein einladender Wartebereich, denn hier wird ohne Termin gearbeitet. Das Herrenzimmer ist ein reiner Herrenfriseur und kein Barbier. Bärte werden gestutzt, aber nicht rasiert.

“In unserer Arbeit setzen wir auf einen natürlichen, trendbewussten, modernen und jungen Stil. Mit Leidenschaft bieten wir Kreativität und professionelles Handwerk in einem umfassenden Service. Als reiner Herrensalon gehen wir individuell auf alle Wünsche ein und färben, schneiden, stylen oder pflegen jede Frisur.”

Carmen Hööck, Inhaberin W38 “Herrenzimmer”

Jeder Kunde erhält auf Wunsch eine persönliche Typberatung zu seinem Schnitt, Haarfarbe oder Styling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner