Am Freitag ist Landeszootag. An diesem Tag bieten die Zoos und Tierparks in Mecklenburg-Vorpommern ihren Besucherinnen und Besuchern besondere Programme an. So gibt es zum Beispiel im Rostocker Zoo eine Kinderrallye für junge Forscher und Tierfütterungen für Kinder. Im Tierpark Greifswald informieren Imker und Förster über ihre Arbeit. Der Tierpark Wismar bietet ein Kindermachmachprogramm mit Kindertheater und Schminken.

Das Beste daran: Für Kinder und Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren ist der Eintritt in 18 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen des Landeszooverbandes frei.

An der Aktion beteiligen sich die folgenden dem Landeszooverband angehörigen Zoos und Tierparks: Zoo Rostock, Zoo Schwerin, Zoo Stralsund, Tierpark Ueckermünde, Tiererlebnispark Müritz in Grabowhöfe, Tiergarten Neustrelitz, Tierpark Wismar, Tierpark Wolgast, Wildlife Usedom in Trasenheide, Tropenhaus Bansin, Vogelpark Marlow, Wildpark MV in Güstrow, Deutsches Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund, Haustierpark Lelkendorf, Heimattierpark Greifswald, Heimattierpark Grimmen, das Müritzeum in Waren und der Natur Erlebnispark Gristow.

Auch die Landesregierung ist beim Landeszootag mit dabei. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist um 10.00 Uhr im Wildpark MV in Güstrow zu Gast. Zur gleichen Zeit besucht der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus den Zoo in Schwerin. Energieminister Christian Pegel ist zeitgleich im Tierpark Greifswald zu Gast. Justizministerin Katy Hoffmeister besucht um 12.00 Uhr den Rostocker Zoo, Sozialministerin Stefanie Drese gleichzeitig den Tiergarten Neustrelitz und Wirtschaftsminister Harry Glawe um 13.00 Uhr den Stralsunder Zoo. Bereits um 9.00 Uhr begrüßt der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern die Gäste im Tierpark Ueckermünde.

„Die Sommerferien gehen zu Ende. Das ist eine ideale Gelegenheit, um noch einmal etwas mit der ganzen Familie zu unternehmen“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. „Ich freue mich darüber, dass der Landeszooverband die Aktion aus dem Vorjahr wiederholt. Gerade unsere Kinder mussten in den Zeiten der Pandemie viele Einschränkungen hinnehmen. Die Aktion soll auch ein kleines Dankeschön für die Geduld und das Durchhalten sein“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Vorfeld des Landeszootages.

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus weist auf die Bedeutung von Zoos und Tiergärten für die Umweltbildung und das Verständnis für Umweltschutz hin: „Was man kennt, das schätzt und schützt man auch. Das gilt ganz besonders im Umweltbereich. Unsere Zoologischen Gärten im Land bringen Kindern wie auch Erwachsenen die Bedeutung der Artenvielfalt und einen sensiblen Umgang mit der Natur nahe. Ein Besuch im Zoo verbindet also Spaß, Erholung und Umweltbildung. Für Kinder kann da so ein Ausflug ungemein inspirierend sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.