Die Vorbereitungen für das Schuljahr 2024/2025 laufen bereits an und viele Eltern fragen sich, welche Schule sie für ihr künftiges Schulkind wählen sollen und wie das Anmeldeverfahren funktioniert.
530 Kinder werden zum Schuljahr 2024/2025 schulpflichtig und wir freuen uns schon sehr darauf, jede und jeden Einzelne(n) in einer unserer Stralsunder Grundschulen begrüßen zu dürfen! Die Anschreiben zur Einschulungsanmeldung an die Eltern sind jetzt auf dem Weg.

Hier die wichtigsten Informationen vorab:  

1. Welche Kinder müssen angemeldet werden?

  • alle Kinder, die zwischen dem 01. Juli 2017 und 30. Juni 2018 geboren wurden und mit ihren Eltern (Sorgeberechtigten) in Stralsund leben und
  • alle Kinder, die für das aktuelle Schuljahr 2023/2024 zurückgestellt wurden.

2. Bis wann muss ich mein Kind anmelden?
Die Anmeldung muss bis zum 17. November 2023 erfolgt sein.

3. Wie kann ich mein Kind anmelden?

  • Online-Anmeldung: Die Sorgeberechtigten eines schulpflichtigen Kindes erhalten individuelle Zugangsdaten per Post, um ihr Kind online anzumelden.

Sollte die Anmeldung über die Webseite nicht möglich sein, kann das Kind an einer der sieben staatlichen Grundschulen der Hansestadt Stralsund per Post an der Schule angemeldet werden. Dabei ist bitte eine Kopie ihres Personalausweises der Sorgeberechtigten und eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes beizulegen.

4. An welcher Schule soll ich mein Kind anmelden?
Eltern können sich auf der Internetseite der Hansestadt Stralsund unter http://www.stralsund.de/schule über die Stralsunder Grundschulen informieren. Für die Aufnahme an der Wunschschule sind die Kapazität und die Entfernung zwischen Wohnort und Schule maßgeblich.

5. „unseKinder“ und JONA Schule – Wie läuft die Anmeldung bei den Schulen in freier Trägerschaft?
Soll das Kind an einer der beiden freien Schule eingeschult werden, so muss es direkt dort angemeldet werden. Eine Anmeldung über die Hansestadt Stralsund erfolgt nicht.

6. Was ist bei Rückstellung / frühzeitiger Einschulung zu beachten?

  • Wenn das Kind ein Jahr später eingeschult werden soll, muss es dennoch angemeldet und die Rückstellung bei der Schulleitung beantragt werden. Danach erfolgt eine Untersuchung durch den kinder- und jugendärztlichen Dienst des Landkreises.
  • Wenn das Kind ein Jahr früher eingeschult werden soll, weil es körperlich, geistig und verhaltensmäßig hinreichend entwickelt ist, muss ebenso ein Antrag bei der Schulleitung eingereicht werden und es erfolgt zuvor eine Untersuchung.

Die Einschulungsuntersuchungen finden im Landratsamt statt – Carl-Heydemann-Ring 67, 18437 Stralsund. Die Eltern erhalten drei bis vier Wochen vor der Untersuchung eine Information des Landkreises Vorpommern-Rügen.

FB Schulanfang
Einschulung 2024 in der Hansestadt Stralsund - Was Eltern wissen müssen 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner