Wie die Ostseezeitung in Ihrer Onlineausgabe berichtet, hat sich die Betreiberin des Jorgos als das Restaurant zu erkennen gegeben, in dem es zu dem Vorfall mit dem Kellner gekommen ist, welcher sich nicht an die Maskenpflicht gehalten habe.

Der vorgebliche Kellner sei ihr Mann gewesen und der habe eigentlich nur die Abrechnung gemacht und daher keine Masje getragen. Zusätzlich leide er immer unter Atwmnot unter der Maske.

Die Inhaberin erhebt unterdessen schwere Vorwürfe gegen die Polizei. Der Einsatz sei unverhältnismäßig rabiat gewesen. Ihr Mann habe viele blaue Flecken davongetragen, teilweise kein Luft mehr bekommen. Ebenso sei ihrem Mann nach der Festnahme im Polizeiauto die Hose ausgezogen worden, so dass er nur in Unterhose mit zur Polizeiwache musste.

Der Fall beschäftigt nun sowohl die Staatsanwaltschaft, als auch die Anwälte, welche sich die Betreiberfamilie genommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.