Stralsund (ots)

Am 03.11.2020 in den Nachmittagsstunden kam es zu einem räuberischen Diebstahl auf dem Bahnhof in Stralsund.

Gegen 14:45 Uhr befanden sich ein Mann und eine Frau in einem dortigen Textilgeschäft. Während der Mann eine litauische Angestellte vermutlich ablenkte, indem er sie in ein Gespräch verwickelte, beobachtete die Angestellte, wie die Frau sich mehrere Bekleidungsartikel einsteckte. Anschließend verließen beide das Geschäft, ohne zu bezahlen. Aus diesem Grund sprach die Verkäuferin die Frau vor dem Geschäft auf die gestohlene Kleidung an. Nach derzeitigem Kenntnisstand stieß die Frau die Verkäuferin weg und entfernte sich mit dem Mann. Die unbekannten Täter entwendeten Bekleidungsgegenstände im Gesamtwert von etwa 120 Euro.

Die beiden Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

Mann: – circa 175 bis 180 cm groß,

   -	schlanke Gestalt, 
   -	30-40 Jahre alt, 
   -	sprach deutsch, helle Hautfarbe, 
   -	ungepflegtes Äußeres, 
   -	schwarze Haare, 
   -	einige Zähne im Mund fehlten, 
   -	schwarze Jacke mit weißem Aufdruck auf dem Rücken. 

Frau: – circa 165 cm groß,

   -	30-40 Jahre alt, 
   - sprach deutsch, ebenfalls helle Hautfarbe, 
   - etwas füllige Figur, 
   - Bekleidung: schwarze Jacke, graue Mütze, roter Rucksack. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer relevante Beobachtungen gemacht hat oder Angaben zu den bislang unbekannten Tätern machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Stralsund unter der Telefonnummer 03831/ 28900 oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.