Am Sonntag, dem 08.10.2023 gegen 14:00 Uhr ereigneten sich gleich zwei Unfälle mit denselben Beteiligten bei Neu Mukran, aber Zufall schien das nicht zu sein. Was war passiert?

Ein 51-jähriger deutscher Fahrer eines Renault befuhr mit seiner deutschen Beifahrerin einen Parkplatz einer dort befindlichen Bäckerei. Ebenfalls auf dem Parkplatz eine 51-jährige Deutsche in einem Skoda. Dieser fuhr ersten Erkenntnissen zufolge plötzlich auf den Renault auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Doch anstatt anzuhalten, fuhren beide Pkw weiter, auf der Landesstraße 29 in Richtung Kreuzung B 96 (Dubnitz). Hier bog der Renault nach links ab und wollte augenscheinlich einen sogenannten “U-Turn” machen. Hierbei fuhr der Skoda erneut in den Renault. Nunmehr hielten beide an – ein entbrannter Streit zwischen den Beteiligten musste durch Zeugen geschlichtet werden.

Die Polizei kam vor Ort und nahm den Sachverhalt auf, welcher sich als mehr als “nur ein oder zwei” Unfälle entpuppte. Demnach sind die jeweiligen Fahrzeugführer Eheleute und die Beifahrerin des Einen mutmaßlich der Auslöser für das Fehlverhalten der Anderen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 6.000 Euro geschätzt. Der Führerschein der Skodafahrerin wurde beschlagnahmt.

Neben der Aufnahme der Unfälle besteht somit der Anfangsverdacht einer Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zeugen, die Angaben zu den Unfällen und dem Geschehenen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei unter 038392 3070, der Onlinewache unter www.polizei.mvnet.de/onlinewache oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Kopie von FB Polizei 2
Verfolgungsjagd mit Auto und Unfall - Ehefrau jagt Ehemann 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner