Gefahr für spielende Kinder auf einem Spielplatz in Stralsund, Landkreis Vorpommern-Rügen

Am Vormittag des 22.05.2021 meldete ein Bürger der Einsatzleitstelle der Polizei, dass er auf einem Spielplatz in der Straße „Am Stausee“ in Stralsund-Andershof Nägel gefunden habe. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort feststellen, dass offenbar vorsätzlich mehrere Nägel im Sand vergraben wurden und eine erhebliche Gefahr für spielende Kinder darstellten. Der Spielplatz wurde umgehend gesperrt und die Feuerwehr mit der Reinigung des Sandes beauftragt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich trotz erfolgter Reinigung weiterhin Nägel im Sand befinden, bleibt der Spielplatz bis auf Weiteres gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung wegen des Verdachts einer Straftat aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich telefonisch im Polizeihauptrevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831/2890 zu melden. Hinweise können auch im Internet unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.