Eine 26-Jährige hat sich gestern der Polizei Stralsund anvertraut und berichtet, dass sie am Abend zuvor – also am Montagabend zwischen 22:00 Uhr und 22:30 Uhr – beim Gassi gehen von einem Mann sexuell belästigt wurde. Zudem habe er vor ihr masturbiert. Die Deutsche habe sich kurz vor den weißen Brücken beim Küterdamm befunden, als ihr der Verdächtige aus Richtung Innenstadt entgegen kam. Er habe sein Glied herausgeholt und daran manipuliert während er seine andere Hand auf ihre Schulter gelegt hatte. Erst durch das Hunde bellen ließ er von ihr ab und verschwand Richtung Martinsgarten.

Das Opfer beschreibt den Mann wie folgt:

   - etwa 1,80 bis 1,85 m groß, normale bis kräftige Statur
   - er habe akzentfrei Deutsch gesprochen
   - bekleidet war er mit einer dunklen Jeans und einer dunklen 
     Kapuzenjacke, die er tief ins Gesicht gezogen hatte 

Zeugen, die die Situation möglicherweise beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem Tatverdächtigen machen können bzw. selbst womöglich ähnliches erlebt haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831 / 2890 600, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.