Stralsund (ots)

Im Umfeld eines Infostands des AfD-Kreisverbands Vorpommern-Rügen zum Thema „Corona-Demokratie und Menschenrechte“ auf dem Neuen Markt in Stralsund ist es am Samstagvormittag zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand beleidigte ein 58-jähriger Passant die Veranstalter, riss Infomaterial herunter und ging dann weiter. Nach aktuellem Ermittlungsstand sind ihm drei Teilnehmer des Infostands gefolgt, woraufhin es zu einer kurzen Rangelei gekommen sein soll. Vor Ort eingesetzte Beamte kamen dazu und nahmen die Personalien aller Beteiligter auf. Gemeinsam mit den angeforderten Unterstützungskräften wurden Anzeigen wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

Der Infostand war zuvor durch die zuständige Versammlungsbehörde genehmigt worden.

Alle in den Sachverhalt involvierten Personen haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.