Zugunglück in Stralsund


Polizeimeldung

Meldung der Polizei Stralsund

Stralsund (ots) – Am 20.06.2016, gegen 07:40 Uhr, kam es in Stralsund Grünhufe zu einem Zugunglück, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde.

Nahe des Haltepunktes Grünhufe wurde eine männliche Person vom Zug erfasst und tödlich verletzt. Bei dem Verunglückten handelt es sich um einen 43-jährigen Mann aus Boizenburg, der seit einigen Jahren in Stralsund lebte.

Zum Einsatz kamen u. a. Beamte des Polizeihauptreviers Stralsund, des Kriminaldauerdienstes Stralsund und der Bundespolizeiinspektion Stralsund. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gibt es keine Hinweise auf eine Straftat oder das Einwirken Dritter. Die Unglücksursache wird weiterhin ermittelt.

Der Zugverkehr war für ca. 1,5 Stunden unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr wurde mit Bussen eingerichtet. Weitere Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Quelle: polizeipresse.de

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.