Verdacht eines Tötungsdeliktes in Stralsund


Polizeimeldung

Meldung der Polizei Stralsund

Stralsund (ots) – Am heutigen Nachmittag wurde in einer Wohnung, im Stadtteil Knieper, in 18435 Stralsund eine leblose Person aufgefunden. Todesursächlich könnte Gewalteinwirkung gegen den 61-jährigen Mann gewesen sein. Er wies eine entsprechende Verletzung auf. Die durch die Staatsanwaltschaft Stralsund angeordnete Obduktion bleibt jedoch abzuwarten.

Durch sofortige Ermittlungen und Aussagen von Zeugen konnten Hinweise auf einen Tatverdächtigen erlangt werden, welcher nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Opfer bekannt war. Dieser konnte durch Polizeibeamte kurze Zeit später unweit der Wohnung festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es
sich um einen 37-jährigen Mann aus Stralsund.

Die Ermittlungen bei diesem Verdacht eines Tötungsdeliktes wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Anklam übernommen. Sie stehen jedoch noch ganz am Anfang, daher können zum jetzigen Zeitpunkt keine über diese Pressemitteilung hinausgehenden Auskünfte erteilt werden. Wir bitten um Verständnis und werden bei weitergehenden Erkenntnissen unaufgefordert nachberichten.

Quelle: polizeipresse.de

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.