Umweltminister Dr. Till Backhaus hat den Zoo Stralsund für sein Projekt „Tiergestützte Intervention – Einsatz von Tieren in sozialen Diensten“ ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

„Es freut mich sehr, dass ich heute ein vorbildliches Projekt an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen auszeichnen darf. Das Projekt ist bundesweit einzigartig. Es lenkt den Blick besonders auf die Chancen, die Natur und biologische Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bieten“, sagt Backhaus.

In Kooperation mit der Volkshochschule, dem Veterinäramt, dem Förderverein und zahlreichen Institutionen ist der Zoo unter der Leitung von Dr. Christoph Langner in den letzten Jahren zu einem Zentrum bei der Vermittlung von Wissen und bei der praktischen Anwendung von Verfahren der tiergestützten Intervention geworden.

Der Tierpark organisiert unter anderem Besuchsdienste mit Tieren, beschäftigt Menschen im Rahmen der Ergotherapie oder berät in der Wohlfahrt tätige Einrichtungen in Fragen der Tierhaltung. „Wissenschaftliche Studien haben den positiven Effekt von Tieren auf Menschen mehrfach nachgewiesen. Die Nutzung von Tieren in sozialen Diensten, als Co-Therapeuten, zur Unterstützung in Schulen oder Pflegeeinrichtungen erlebt einen starken Aufschwung“, so der Minister.

Der Zoo Stralsund bietet, gemeinsam mit dem Förderverein und der Volkshochschule Stralsund, eine umfassende Weiterbildung an. „Diese Form der Organisation eines Weiterbildungskurses ist bisher einmalig und hat auch in Fachkreisen große Resonanz gefunden“, sagt Backhaus.

„Damit Projekte und Angebote zur tiergestützten Therapie Erfolge bringen, sind fundiertes Wissen und praktisches Können notwendig.“

Hintergrund:

2009 gründeten Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Tierparks Stralsund die Arbeitsgruppe „TaT – Tiere als Therapeuten“ mit dem Ziel, die tiergestützte Arbeit auszubauen und dem wachsenden Bedarf entsprechend Tiere und Therapiemöglichkeiten anzubieten.

2011/ 2012 gab es einen ersten Weiterbildungskurs. Dieser Sachkundelehrgang ist mit 140 Unterrichtsstunden – verteilt auf ein Jahr – konzipiert, zuzüglich Selbststudium, Erarbeitung einer Projektpräsentation und schriftlicher Sachkundeprüfung. Die Volkshochschule hat inzwischen als anerkannter, zertifizierter Bildungsträger die Planung und Organisation des Weiterbildungskurses übernommen.

Folgende Partner tragen zum Fortbestand und zur Weiterentwicklung dieses Bildungsangebotes bei:

  • Volkshochschule des Landkreises Vorpommern-Rügen
  • Zoo der Hansestadt Stralsund,
  • örtliche Wohlfahrts- und Pflegeeinrichtungen,
  • praktische Ärzte der jeweiligen Spezialgebiete,
  • praktische Tierärzte, Pädagogen, Rechtsanwälte
  • Fachabteilung für Psychiatrie und Psychotherapie der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald am HELIOS Hanseklinikum Stralsund,
  • Fachabteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie am HELIOS Hanseklinikum Stralsund,
  • Lehrstuhl für Physiologie und Biochemie der Tiere, Zoologisches Institut und Museum, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald,
  • Abteilung für experimentelle Tierhaltung und Biosicherheit am Friedrich-Loeffler-Institut, Insel Riems

Als UN-Dekade Biologische Vielfalt haben die Vereinten Nationen das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 ausgerufen. Die Staatengemeinschaft ruft damit die Weltöffentlichkeit auf, sich für die biologische Vielfalt einzusetzen. Hintergrund ist ein kontinuierlicher Rückgang an Biodiversität in fast allen Ländern der Erde. Die Dekade soll die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben bewusstmachen und Handeln anstoßen.

Im Wettbewerb „Biologische Vielfalt“ werden Projekte ausgezeichnet, die sich besonders für den Erhalt, die nachhaltige Nutzung oder die Vermittlung der biologischen Vielfalt einsetzen. In Mecklenburg-Vorpommern wurden bereits neun Projekte prämiert. Dazu gehören etwa der Kur- und Heilwald, der Streuobstgenussschein und die Waldaktie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.